Theater-Sommer 2021 in Bad Endorf

 

Liebe Gäste, am 13. Juni legen wir endlich wieder Open Air los mit bester Unterhaltung:

Kindertheater, Familientheater, Obstgartentheater und Sachen zum Lachen

Am 24. Juni und 15. Juli haben Sie die Möglichkeit "Ludwig Zwo" auf Schloss Hartmannsberg zu sehen, hier geht's zur Kritik und hier zum Veranstalter

Bad Endorf ist eine Reise wert!

 

Nahe dem Chiemsee lädt Bad Endorf mit Rad- und Wanderwegen, den Chiemgau Thermen, den umliegenden Seen, Sehenswürdigkeiten, dem Festival auf Gut Immling und kulinarischen Genüssen zum Verweilen ein.

Theater Herwegh Theatersommer in Bad Endorf

So schön war es letzten Sommer auf dem Kirchplatz.

Auch in diesem Jahr erhalten Sie Karten über unsere Homepage oder in der Touristinfo Bad Endorf, Bahnhofsplatz 2, 83093 Bad Endorf
Tel: +49 (8053) 3008-50; E-Mail: info@bad-endorf.de

wellenschaum.jpg

24. Juni und 15. Juli, Schloss Hartmannsberg

Ludwig Zwo - Wellenschaum

Tragödie zwischen Schein und WahrheitErzähltheater von und Jörg HerweghWo Fakten eine Tragödie nicht erklären können, treibt die menschlichePhantasie mitunter sonderliche Blüten. Kaum ein anderer politischerSkandal des 19. Jahrhunderts hat so viele Gerüchte undVerschwörungstheorien hervorgerufen wie der See-Tod 1886 von KönigLudwig II. und seines Psychiaters.Für sein spannendes Erzähltheater recherchierte Jörg Herwegh langeüber die mysteriösen Vorgänge. Vor allem holte er sich literarischenBeistand, der sprachgewaltig das Publikum in den Bann zieht:Klaus Manns düstere Novelle „Vergittertes Fenster“ über dengescheiterten Künstler Ludwig; der ungewöhnliche Blick des JapanersMori Ogai auf den berühmten Wittelsbacher in der Erzählung„Wellenschaum“. Ogai studierte u.a. in München und erlebte alsZeitzeuge die Münchner Gerüchte im Jahre 1886. Auch die literarisch talentierte „Sisi“, Ludwigs Cousine, ist mit Gedichtenvertreten ebenso wie der Trivial-Romancier Karl May.

Karten gibt es beim i-Punkt Bad Endorf (Tel. 08053 300850) und im Kroiss Ticket Zentrum Rosenheim (Tel 08031 15001)

ObstgartentheaterHerwegh
Theater Herwegh, Obstgartentheater

Samstag, 24. Juli / Sonntag, 25. Juli – jeweils 19 Uhr, Kirchpark

„Ellen oder Die Affäre Doppelherz“

Das "Obstgarten-Theater"

Die bezaubernde Liebes-Komödie bescherte dem Theater Herwegh im Spätsommer 2020 einen Riesen-Erfolg.

Es ist die Geschichte der Großstadtpflanze Ellen, die von ihrem Lebenspartner auf Abwegen einfach in einem ländlichen Obstgarten abgeladen wird. Ellen liebt den Society-Trubel der City und empfindet das Landleben alles andere als idyllisch.

Der grantelnde, uncharmante Besitzer des Landhauses vereinfacht die Situation nicht gerade. Doch dann geschieht im Obstgarten ein kleines Wunder.

Dauer mit Pause: 105 Minuten

Eintritt: 16 €, ermäßigt für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte 11 €

Foto John Cater

Theater Herwegh, Pinocchio

Samstag, 14. / Sonntag, 15. August – jeweils 18 Uhr, Orangerie

„Pinocchio“, Familientheater

von Jörg Herwegh nach dem berühmten Roman von Carlo Collodi

Den hölzernen Lausebengel Pinocchio und seine Abenteuer haben alle Generationen in’s Herz geschlossen. Bei jeder Lüge wächst dem frechen Kerl die Nase ein Stückchen länger.

Collodis Vorlage ist aber nur zum Teil ein Kinderbuch mit pädagogischem Anspruch. Der freche und neugierige Holzjunge Pinocchio will die Welt entdecken und seinen Platz erobern. Collodis zeitloser Roman aus dem 19. Jahrhundert passt wunderbar in unsere Tage:

Die Rollenbilder verändern sich, in den Grundschulen unterrichten aber wenige männliche Lehrer, an denen sich die Jungs orientieren und reiben können, die Freiräume zum Austoben verringern sich….

Pinocchios skurrile und drastische Abenteuer bieten noch mehr:

In den phantastischen Begegnungen mit Kater und Fuchs, Blauer Fee oder dem Kutscher, der die Kinder in’s Spieleland lockt, zeigt der geniale Erzähler Collodi auch satirische Schelmenstreiche auf, in denen sich das Verhalten Erwachsener widerspiegelt.

 „Pinocchio“ ist allerbestes Familientheater für jung und alt!

Dauer mit Pause ca. 95 Minuten

Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren 8 €, für Erwachsene 12 €.

Es gibt spezielle Familientickets für 39 €, mit denen zwei Erwachsene drei Kinder mit in die Vorstellung nehmen dürfen. Das müssen nicht die eigenen Kinder sein.

Sonntag, 25. Juli – 16 Uhr, Kirchpark

„Huraxdax!“

Das freche Erzähl- und Mitmach-Theater für Kinder ab 5 Jahre

Der menschenscheue und schüchterne Kobold Kraflatsch lässt sich von den Kindern aus seiner Höhle locken und erzählt Geschichten von seinen Kobold-Verwandten, u.a. vom saufrechen Chiemsee-Wassermann oder die vom Goggolori, der dem hartherzigen Lindenbauern eine Lektion erteilt und mit seiner Wunsch-Lederhose Armen hilft. Die Kinder können nach Lust und Laune kleine Rollen mitspielen, spätestens beim Goggolori-Lied stehen alle, auch die erwachsenen Zuschauer, von ihren Stühlen auf und singen und tanzen mit.

Dauer ca. 50 Minuten

Eintritt für Kinder 6 €, für Erwachsenen 8 €.

Weitere Termine

Samstag, 14. August – 11 Uhr / Sonntag, 15. August – 11 Uhr, Orangerie

„Huraxdax!“

Zum speziellen „Ferienprogramm“-Einheitspreis von jeweils 5 € für alle Gäste.

Sonntag, 12. September, Kirchplatz, 16 Uhr

„Tierische Geschichten“

Jörg Herwegh erzählt Fabeln und phantastische Geschichten für Kinder ab 5 Jahren.

Im Rahmen des Ferienprogramms

Einheitspreis 5 €